Fundamente und tragender Unterbau

Wir verwenden für unsere Bauwerke hauptsächlich Schraubenfundamente in verschiedenen Durchmessern, Längen und Ausführungen. Diese Erdschrauben können beinahe in jeder Bodenklasse eingesetzt werden, auch in sandigen und felsigen Untergründen.  Auf Wunsch führen wir die Fundamentierung auch als Punktfundamente oder mittels einer Bodenplatte aus Beton aus. Auch Natursteinfundamente nach alter Verlegetradition sind möglich.
LINK:  Schraubfundamente - detailierte Erklärung

Auf die so entstandene Fundamentierung wird der Unterbau in Brettschichtholzbauweise gelegt und kraftschlüssig und dauerhaft mit dem Fundament verbunden. Die Zwischenräume werden mit Glasschaumschotter in spezieller Weise verfüllt. Auf diese BSH - Glasschaumschotterkonstruktion wird die Bodenplatte der Jurten in massiven Holzbauplatten verlegt und ebenfals kraftschlüssig mit dem Unterbau verbunden.

Holzbausatz

Der Holzbausatz wird fertig zugeschnitten, paketiert und foliert auf die Baustelle geliefert. Die Montage erfolgt mittels Autokran oder anderem Hebewerkzeug. Die Baustellenzufahrt muss ausreichend geschottert und mit LKWs und Sattelschlepper erreichbar sein. Die Holzelemete werden untereinander mit Holzschrauben und Spezialgewindeschrauben verbunden, alle Elementstöße werden mit Dicht- und Kompribändern, sowie Fremdfedern abgedichtet. Die Tür wird standardmäßig mit 100 cm Breite, und je nach Jurtengröße mit dementsprechender Höhe ausgeführt.
Die direkt bewitterten Holzoberflächen im Außenbereich werden mit einem offenporigen, natürlichen Holzöl in zwei Aufträgen satt eingeölt und abgezogen. Falls die Fußbodenplatte unmittelbar die Sichtfußbodenoberfläche darstellt, wird diese innen mit einem Standöl eingelassen. Wände und Decken im Innenbereich der Massivholzjurte werden geschliffen und bleiben unbehandelt.

Dachdeckung

Wie empfehlen, das Jurtendach intensiv oder extensiv zu begrünen, weil dies sehr viele Vorteile mit sich bringt. Die Natur schützt sich vor Witterungseinflüssen wie UV Strahlung, starken Regengüssen, die zur Erosion führen können, extremer Kälte und Hitze mit Vegetation. Diese Vegetationsschicht ist wie ein Katalysator für alle diese Einflüsse von außen.
Der Regen wird von der Erde und den Pflanzen wie von einem Schwamm aufgenommen und gespeichert. Im Sommer bei großer Hitze verdunstet dieses Wasser langsam und kühlt somit alles was darunter liegt und schützt es vor intensiver UV Strahlung (UV zersetzt so ziemlich alles, natürlich auch Baumaterialien und Dachdeckungen:). Im Winter wiederum bildet das abgestorbene und gefriergetrocknete Gras eine Luft- und Dämmschicht, auf welche sich eine Schneedecke legt und so im Winter das Dach zusätzlich Wärme-isoliert – GRATIS !
Ganz nebenbei ist Erde eine der besten Absorber für jegliche Art von elektromagnetischer und hochfrequenter Strahlung, die somit auch abgeschirmt wird. Selbstverständlich sind auch andere Dachdeckungen wie Lärchenschindel, Blechdach, Ziegeldeckung oder Bitumenschindel möglich.

Heizung und Kamin

Je nach Anforderung kann als Abgasanlage ein Edelstahlkamin oder ein gemauerter Kaminabzug zum Einsatz kommen. Der Kamin kann durch die Wand oder durch das Jurtendach nach außen geführt werden. An diesen Rauchfang wird je nach Wunsch und Anforderung ein Schwedenofen, Tischherd, Kachelofen oder jeglicher anderer Verbrennungsofen  (Pellets, Hackschnitzel, Erdöl etc) angeschlossen.
Selbstverständlich sind auch alle anderen gängigen Heizungsvarianten wie Erdwärme, Solartherme, PV-Stromheizung oder Infrarotpaneele, Wärmepumpe, Fernwärme etc. möglich. Die Verteilung der Wärme kann über  die Einzelöfen  oder auch über einen Pufferspeicher und mittels Fußboden- oder Wandheizung erfolgen.

Kuppel

Die Kuppeln werden in Echtglas mit 3-Scheiben Isolierglas  ausgeführt. Der Durchmesser der Kuppeln richtet sich nach der Jurtengröße, die Öffnung der Glaskuppel erfolgt elektrisch und kann wahlweise 30 oder 50 cm geöffnet werden. Das Steuerungssystem kann wahlweise mit einem Wind- und Regensensor ausgestattet werden.  Von der verwendung von Kuppeln aus Kunstoff raten wir aufgrund von Schallschutz- und Kondensatproblemen ab.

Die Kuppeln können klar (mit Durchsicht) oder opal (milchig weiß, keine Durchsicht) geliefert werden. Der Aufsatzkranz und der Lüfterrahmen der Kuppel sind in weißem Kunststoff ausgeführt und zwischen 30 und 50 cm hoch und kann innen mit Holz oder Metall verkleidet werden.

Kuppeln über 300 cm Durchmesser werden als Spezialanfertigungen bestellt und können nach Kundenwunsch gefertigt werden.