“Hobbitjurte” St. Margarethen an der Raab

EIN ERDHAUS

Eine Erdjurte in Anlehnung an das “Earthship” – Konzept

Das Einfügen des Wohnbereiches in und unter die Natur bringt viele Vorteile mit sich.
Die Natur schütz sich vor Witterungseinflüssen wie UV Strahlung, starken Regengüssen, die zur Erosion führen können, extremer Kälte und Hitze mit Vegetation. Diese Vegetationsschicht ist wie ein Katalysator für alle diese Einflüsse von außen.
Der Regen wird von der Erde und den Pflanzen aufgenommen wie ein Schwamm und gespeichert. Im Sommer bei großer Hitze verdunstet dieses Wasser langsam und kühlt somit alles was darunter liegt und schützt es vor intensiver UV Strahlung (UV zersetzt so ziemlich alles, natürlich auch Baumaterialien und Dachdeckungen. Im Winter wiederum bildet das abgestorbene und gefriergetrocknete Gras eine Luft- und Dämmschicht, auf welche sich eine Schneedecke legt und so im Winter das Dach zusätzlich Wärme-isoliert – GRATIS !
Ganz nebenbei ist Erde eine der besten Absorber für jegliche Art von Elektromagnetischer und hochfrequenter Strahlung, die somit auch abgeschirmt wird.
Und obwohl diese Häuser unter der Erde sind, strömt durch die Frontfassaden und die Oberlichten reichlich Sonnenlicht ins Innere.

Impressionen von der Montage:

ZITAT:
„In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit. Nicht in einem feuchten, schmutzigen Loch, wo es nach Moder riecht und Wurmzipfel von den Wänden herabhängen, und auch nicht in einer trockenen, kahlen Sandgrube ohne Tische und Stühle, wo man sich zum Essen hinsetzen könnte: nein, das Loch war eine Hobbithöhle, und das heißt, es war sehr komfortabel.“

Ja in der Tat, dieses Heim wird sehr komfortabel sein.
Die Bauherren lebten die letzten Jahre in einem Bauwagen auf engsten Raum und haben nun Nachwuchs bekommen. Mit dem neuen Zuhause schaffen sie für sich und die wachsende Familie ein feines Heim zum Sein. Alles Gute !

Baujahr: 2017
Wohnfläche:  92 m2 + 41 m2 überdachter Außenbereich und Terrasse
Jurten:  16er Wohnjurte (27 m2) und Nautilus-förmiger Anbau
Holzarten: Lärche, Fichte
Montagezeit: 13 Tage für Holzbausatz und Dachdeckung
Fundamente: Schraubfundamente und Hangbefestigung mit Natursteinmauer
Dachdeckung: Intensive Dachbegrünung, wurzelfeste EPDM Dachhaut
Besonderheiten:

 Hobbitjurten – Style, angepasst Raumhöhe (2,20 – 2,30 m),
Gestaltungselemente mit gespaltenen Lärchenschindeln